Termine Literaturlesungen und Literaturevents

Auf dieser Seite weisen wir auf Lesungen und Buchpräsentationen hin

Lesungen Hanser

Lesungen Diogenes

Lesungen DUMONT

Lesungen Fischer

Lesungen Rowohlt

Ullstein

"Zauberberg" - Lesungen

 

Die Buchhandlung ZAUBERBERG lädt zur zweiten Lesung in Corona-Zeiten ein.

 

Donnerstag, den 8. Oktober, um 20.00 Uhr

 

Karl Schlögel  präsentiert sein aktuelles Buch „Der Duft der Imperien“

 

Kann ein Tropfen Parfüm die Geschichte des 20. Jahrhunderts erzählen? Karl Schlögel entwickelt einen ungewöhnlichen Zugang zur Geschichte Europas im 20. Jahrhundert.


Kann ein Duft Geschichte aufbewahren? Zwei Parfums liefern Karl Schlögel den Stoff, die europäischen Abgründe des 20. Jahrhunderts neu zu erzählen. Durch die Turbulenzen der Revolution gelangte die Formel für einen Duft, der zum 300. Kronjubiläum der Romanows kreiert worden war, nach Frankreich. Er lieferte die Grundlage für Coco Chanels Nº 5 und für sein sowjetisches Pendant Rotes Moskau, das bis heute unter diesem Namen produziert wird. Verantwortlich für die Parfümindustrie war Polina Schemtschuschina, die Frau des Außenministers Molotow. Sie fiel später einer Säuberungskampagne zum Opfer — und Coco Chanel kollaborierte mit den deutschen Besatzern. Ein unscheinbarer Zufall führt Karl Schlögel zu erstaunlichen Entdeckungen in einer Epoche, die wir gründlich zu kennen glaubten.

 

Karl Schlögel, Jahrgang 1948, hat an der Freien Universität Berlin, in Moskau und Leningrad Philosophie, Soziologie, Osteuropäische Geschichte und Slawistik studiert. Bis 2013 lehrte er als Professor für Osteuropäische Geschichte an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt/Oder. 2016 erhielt er für „Terror und Traum“ den Preis des Historischen Kollegs.

 

Eintritt: 10 Euro

 

Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich (telefonisch oder per E-Mail), da die Anzahl der Plätze auf 15 begrenzt ist, bitte aus bekannten Gründen eine Gesichtsmaske mitbringen.

Für Anfragen, Bestellungen oder Anmeldungen 

Tel. 030/56 73 90 91 oder per E-Mail info@der-zauberberg.eu 

 

Natalia Liublina & Gerrit Schoof

Gastland Kanada - Unterwegs zu Indianern

Auch wenn das Gastland (Kanada) in diesem Jahr nicht so präsentiert wird, wie in allen Jahren zuvor, veranstaltet Kultur & Bahn und Haus am Dom eine Kanada-Lesung mit dem Historiker und Autor Manuel Menrath zu seinem Buch „Unter dem Nordlicht“.


Menrath reiste in die entlegenen Gebiete Kanadas und besuchte dort Indianer. In über hundert Interviews erzählten sie ihm von ihrem Leben – ihrem Verhältnis zur Natur, ihren Vorfahren, ihrer Geschichte – und von dem Land, das sich heute „Kanada“ nennt.

 

Sonntag, 11. Oktober, 11 Uhr
Haus am Dom, Domplatz 3, Frankfurt

 

 

Nach dem Gespräch mit Martin Maria Schwarz und der Lesung, sind Sie herzlich zur Eröffnung der Ausstellung Open Channels im Haus am Dom eingeladen.

 

Open Channels - presented by the Students on Ice Foundation
Ausstellung, Fotografien und digital   

     
11. Oktober -1. November 2020


Künstler*innen der unterschiedlichen Nationen Kanadas reisen zusammen auf einem Eisbrecher im Norden Kanadas. In den Kunstwerken, die im Anschluss entstehen, reflektieren sie dramatische Umgestaltungen der Landschaft, legen unterschiedlich verankerte kulturelle Identitäten offen und spiegeln die widerstreitenden Perspektiven der indigenen und nicht-indigenen Bevölkerung. Die Beiträge stammen von Lizzie Ittinuar, Garni Pootoogook, Deanna Bailey, Soheila Esfahani, Christine Fitzgerald, Anna Gaby-Trotz, Phil Irish, Benjamin Kikkert, Paula Murray, Dominique Normand, Geoff Phillips, Francine Potvin, Leslie Reid, Rachel Rozanski and Véronique Tifo.

 

Als Anhang übersende ich Ihnen die Einladung und bitte um verbindliche Anmeldung (max. 2 Pers.) mit Angaben wie folgt:


Name, Vorname / Anschrift / Telefon

Sie können diese Veranstaltung auch als Livestream unter folgendem Link verfolgen: 

 

https://youtu.be/zJz8i_liI3Y

 

Über Ihren Besuch freuen sich


Lothar Ruske
i.A. Kultur & Bahn e.V.

Lothar Ruske PR


Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Veranstaltungsmanagement
Löwengasse 27 K
D-60385 Frankfurt


Tel.: +49 (0)69 770171
Fax: +49 (0) 69 94598421
Mobil: *49 (0)177 7210134


Mail: l.ruske@lothar-ruske-pr.de


www.lothar-ruske-pr.de

Download der Einladung
10-2020 (1) Manuel Menrath.doc
Microsoft Word-Dokument [50.0 KB]